Glossar

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z alle Einträge
COP

Die Abkürzung COP steht für den englischen Begriff „Coefficient of Performance“, er wird sowohl im Zusammenhang mit Wärmepumpen, wie auch bei Kälteanlagen verwendet. Bei Wärmepumpen beschreibt der COP das Verhältnis zwischen der Wärmeleistung (in kW) und der elektrischen Leistungsaufnahme des Wärmepumpen-Aggregats. COP-Werte zwischen 3 und 5 gelten als gut, Wärmepumpen mit einem COP-Wert von unter 2 sind in der Regel unwirtschaftlich. Bei Kälteanlagen beschreibt der COP das Verhältnis zwischen der Kälteleistung (in kW) und der elektrischen Leistungsaufnahme der Kälteanlage. Im Deutschen wird hierfür auch der Begriff „Kälteleistungszahl“ (dt. Formelzeichen ε) verwendet. 

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z alle Einträge