Glossar

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z alle Einträge
Natürliche Kältemittel

Kältemittel, die natürlich in der Natur vorkommen, bezeichnet man als „natürliche Kältemittel“ (Alternativ: nicht-halogenierte oder halogenfreie Kältemittel). Sie besitzen kein Ozonzerstörungspotential und haben eine äußerst geringe Wirkung als Treibhausgas. Andererseits funktionieren Kälteanlagen je nach Kältemittel nur mit höheren Betriebsdrucken. Zudem können natürliche Kältemittel giftig und brennbar sein. Deshalb gelten für Kälteanlagen mit natürlichen Kältemitteln mitunter hohe Sicherheitsanforderungen. Zu den natürlichen Kältemitteln zählen: Ammoniak (R-717), Kohlendioxid (R-744), Wasser (R-718) und die Kohlenwasserstoffe, von den sich vor allem Ethan (R-170), Isobutan (R-600a), Ethen (R-1150), Propen (R-1270) und Propan (R-290) eignen. 

Charakteristisch für natürliche Kältemittel ist die Zusammensetzung aus den Elementen Sauerstoff, Kohlenstoff, Stickstoff und Wasserstoff.

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z alle Einträge